2. Advent 2018

Am 6. Dezember standen vor zahlreichen Türen mit Mandarinen, Schokolade oder Nüssen gefüllte Schuhe, wurden Kinder in Kindergärten und Schulen von einem Mann mit weißem Bart besucht und fanden vielleicht auch einige Erwachsene an ihrem Arbeitsplatz einen Schokonikolaus vor.

Diese Bräuche gehen auf Nikolaus von Myra zurück, einem Bischof, der um die Wende des 3. zum 4. Jh. in der heutigen Türkei lebte. Man erzählt sich, dass er ein Herz für arme Kinder hatte und einmal drei Mädchen Goldstücke schenkte, damit sich diese das Lebensnotwendige kaufen konnten.

Fünftklässler einer deutschen Schule überlegten sich anlässlich des Nikolaustages, wie wir im 21. Jh. zu Schenkern werden können. Sie sammelten Ideen, mit was wir unsere Kinder und Jugendlichen von Neema Lalela beschenken können, damit sie in der Schule gut ausgestattet sind. Für das Schulgeld und die Schulmaterialien werden pro Monat ca. 300 Euro pro Kind benötigt.